Anrede Herr Dirks web
Vorname Andreas
Name Dirks
Hochschule Jadehochschule
Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie
Institut Institut für Materialprüfung
Titel M. Eng.
Thema Tragverhalten historischer Mauerwerksbrücken - unter Berücksichtigung der Interaktion von Bogen und Widerlager
   
Kurzfassung

Historische Mauerwerksbrücken sind aufgrund ihrer Erscheinung und meist massiv ausgeführten Bauweise beeindruckende Bauwerke der Ingenieurkunst. Infolge der statischen Eigenschaften weisen Gewölbebrücken eine hohe Widerstandsfähigkeit auf. Zurück zu führen ist dieses auf die Anwendung der Gewölbetheorie. Dabei wird bewusst die Wirkungsweise gekrümmter Tragwerkselemente mit den mechanischen Eigenschaften des Verbundwerkstoffes Mauerwerk zusammengeführt. Die rechnerische Bewertung bestehender Bogenbrücken ist heute, nicht in jedem Fall zufriedenstellend. Explizit auf dem Lastniveau des Grenzzustandes der Tragfähigkeit fehlt es an Erfahrungen über das wahre Bauwerksverhalten.

Im Verlauf eines zurzeit laufenden Forschungsvorhabens wurde die Allerbrücke durch eine Laststellung belastet, die sich an das Lastmodell 71 nach DIN EN 1991-2 orientiert und die Radlasten eines überfahrenden Zuges simuliert. Der Abbruch der Allerbrücke bot die seltene Gelegenheit Messdaten auf einem Lastniveau weit über der Gebrauchslast zu gewinnen und sich im Zuge der Ausarbeitung detailliert mit dem Tragverhalten auseinanderzusetzen. Durch stetig steigende Laststufen konnten Verformungsmessungen im Grenzbereich der Gebrauchslast durchgeführt und ausgewertet werden, bis hin zur angedeuteten Tragreserve. Die Masterthesis beschäftigt sich gezielt mit der allgemeinen Theorie sowie der Interaktion von Gewölbebogen und Pfeilerkonstruktion. Besonders die Struktur und das mechanische Verhalten der lastabtragenden Komponenten war Schwerpunkt der Arbeit. Dabei sollte die komplexe Struktur durch eine ingenieurmäßige Betrachtung in anschauliche statische Systeme erfolgen.

Ziel der Arbeit war es, dass Verhalten der in - situ geführten Belastungsversuche durch computergestützte Simulationen der Finiten-Elemente zu erörtern und statische relevante Aspekte zu veranschaulichen. Herr Dirks hat sich außergewöhnlich gut in das Thema vertieft und seine Arbeit schriftlich und mündlich hervorragend dargestellt.

 

 
Link